Therizinosaurus

Therizinosaurus cheloniformis

Bedeutung: Sensenechse

Lebenszeit

vor 76-69 Millionen Jahren

Gruppe

Therizinosauridae

Fundort

Mongolei

Gefunden von

sowjetisch-mongolischen Expeditionsgruppe

Ernährung

Herbivore

Gewicht

4.000kg

Länge

8-11m

Der Therizinosaurus wurde in der W√ľste Gobi in der Mongolei entdeckt. Im Jahre 1948 wurde das Therizinosaurusskelett einer sowjetisch-mongolischen Expeditionsgruppe gefunden. Heute ist es in diesem Gebiet trocken und windig. Doch zur Zeit als der Therizinosaurus lebte, k√∂nnte diese Gegend w√§rmer und feuchter gewesen sein. Doch das war vor 76-69 Millionen von Jahren.

Der Therizinosaurus war ein auf zwei Beinen laufender Dinosaurier. Er hatte einen Verhältnis mäßig kleinen Kopf. Seine Augen lagen seitlich am Kopf, so hatte er ein erweitertes Sichtfeld und konnte schneller Angreifer oder Feinde erblicken. Bei vielen Herbivoren war dies ebenfalls so. Der Therizinosaurs hatte Zähne, die darauf hinweisen, das er Pflanzen gefressen hatte. Doch da sind sich nicht alle Paläotologen nicht ganz einig. Manche vermuten, dass er auch kleinere Tiere verspeiste, somit wäre er ein Omnievore (Allesfesser). Möglicherweise hatte der Therizinosaurus auch wie seine Verwandten Velociraptor und Deinonychus Federn. Der Therizinosaurus hat 2,40m lange Arme. Ein besonderes Merkmal des Therizinosaurus sind die 70-100cm langen Krallen, davon er drei an jeder Hand. Erhält damit auch den Rekord mit den längsten Krallen aller Dinosaurier. Es gibt verschiedene Theorien was der Therizinosaurus mit seinen Krallen angestellt haben könnte. Eine Theorie wäre, dass der Therizinosaurus Wurzeln mit seinen Krallen ausgräbt. Eine zweite Theorie ist, dass er sich damit verteidigt. Noch eine weitere These ist, dass er einfach beide Theorien zutreffen.

Quellen: