Oviraptor

Oviraptor philoceratops

Bedeutung: Eierdieb

Lebenszeit

vor 76-72 Millionen Jahren

Gruppe

Oviraptoridae

Fundort

Mongolei

Gefunden von

Georg Olsen

ErnÀhrung

Karnivore

Gewicht

25kg

LĂ€nge

1,7m

Der Oviraptor war wie viel andere Oviraptoren ein vogelÀhnlicher Theropode, mit zahnlosem Kiefer und einem SchÀdelkamm. Die Nahrung des Oviraptors ist noch unklar, doch einige Forscher vermuten, des der Oviraptor mit seinem Schnabel Muscheln und Schnecken aufgeknackt haben könnte.

Der Oviraptor wurde 1923 von Georg Olsen in der berĂŒhmten FossillagerstĂ€tte Bajandsag gefunden. Vom Oviraptor sind bis jetzt nur ein teilweise erhaltenes Skelett und ein unvollstĂ€ndiger, deformierter SchĂ€del bekannt.

Oviraptor Skelett

Der Oviraptor wurde neben einem Nest mit 15 Eiern entdeckt. Deshalb vermuteten die PalĂ€ontologen das der Oviraptor die Eier fressen wollte. Deshalb bekam er den Namen „Oviraptor“, das so viel wie „Eierdieb“ bedeutet. Diese These war jedoch falsch. SpĂ€ter fand man heraus das es sich um ein Elterntier handelte, das sich um seine Eier kĂŒmmerte als es starb. Man vermutet das Oviraptoren, wie Seevögel in Kolonien gebrĂŒtet haben, da man noch weitere Nester nah bei einander gefunden hat.

Da es zur Zeit als der Oviraptor gefunden wurde noch keine Gruppe gab die er zugeordnet werden konnte. Wurde die Gruppe nach ihm benannt.

2021 wurde ĂŒberraschend ein Dinosaurier Ei der Gruppe Oviraptoridae in einem Lager einer chinesischen Steinbruchfirma gefunden.

Quellen: