Juravenator

Juravenator starki

Bedeutung: Jäger des Juragebirges

Lebenszeit

vor 157-152 Millionen Jahren

Gruppe

Coelurosauria

Fundort

Deutschland

Gefunden von

Klaus-Dieter Weiß und dessen Bruder Hans

Ernährung

Karnivore

Gewicht

0,5-100kg

Länge

70-120cm

Der Juravenator ist einer der besterhaltenen Theropoden in Europa. Das fast vollständige Skelett wurde 1998 von Klaus-Dieter Weiß und Hans Weiß in einem Steinbruch in der Nähe von Schamhaupten entdeckt. Bei diesem Fund wurden auch Weichteile und Abdrücke der Haut mit Pusteln gefunden, aber keine Anzeichen von Federn. Wenn weitere Untersuchungen bestätigen das der Juravenator keine Federn hatte, sind demnach nicht alle Coelurosaurier gefiedert.

Juravenator Skelett

In der Nähe des Ortes wo der Jravenator gefunden wurde, wurde auch der Compsognathus und der "Urvogel" Archaeopteryx entdeckt.

Bei dem Fund handelt es sich um ein Jungtier das 80cm lang ist. Vermutlich ertrank es einige Wochen später im Meer. Da der junge Juravenator so klein war, wurde der ausgewachsene Dinosaurier wahrscheinlich nur 100-120cm groß.

Juravenator Vergleich

Ein besonderes Merkmal des Juravenator ist die kleine Einkerbung am Rand des Oberkiefers. Eine Einkerbung in dieser Form konnte man bislang noch bei keinem Dinosaurier Feststellen.

2009 wurde der Juravenator von der Paläontologischen Gesellschaft zum "Fossil des Jahres“ gewählt.

Quellen: